GROßER RAT

Unsere jüngste Gruppe


Der Große Rat ist unsere jüngste Gruppe. Er wurde 2005 durch satzungsändernden Beschluss der Mitgliederversammlung gegründet. Die Mitgliederzahl ist auf 22 natürliche Personen begrenzt. Die Gründungsmitglieder um ihren Chef Rolf Westhoff haben beschlossen, neue Mitglieder nur nach einstimmigem bejahendem Beschluss aufzunehmen.

Der Große Rat hat sich zum Ziel gesetzt, die Altstädter in all ihren Gruppierungen bei der Umsetzung des Vereinszwecks sowohl in bewahrender wie auch in sozialer Hinsicht großzügig zu unterstützen und durch Rat und Tat aber auch und vor allem durch Schaffung einer gesunden wirtschaftlichen Basis zu dienen.

Dieses Ziel hat der Große Rat in vielfältigen Projekten seit seiner Gründung verfolgt. In 2006 wurde die Finanzierung einer neuen vierspännig zu ziehenden Bagagekutsche für das Tanzkorps mit bis zu 8 Plätzen für Mitglieder auf dieser Kutsche gesichert. In den darauffolgenden Rosenmontagszügen war diese Kutsche die reinste Augenweide. In den Folgejahren 2007 und 2008 konnten die Uniformen für die fünfzehnköpfige Reiterfanfare und die Ausstattung für das Altstädter Jugendkorps mit erheblicher Unterstützung des Großen Rats angeschafft werden.

In 2007 wurde der Druck einer aufwändig recherchierten Chronik der Altstädter Geschichte ermöglicht, weiterhin war die Aufarbeitung und Erneuerung der Uniformen des Regimentsspielmannzuges eine weitere wichtige Aufgabe.

Nach einem „Luftholen“ in 2009 mit nur einigen kleineren Projekten wie der weiteren Ausstattung des Jugendkorps und der Unterstützung des Altstädter-St. Martinsberitts konnte dann für das Jahr 2010 ein wichtiges neues Projekt verwirklicht werden: Die Anschaffung einer neuen Präsidentenkutsche, vierspännig gezogen. Sie wird das Bild der Altstädter im Rosenmontagszug komplettieren und weiter verbessern. Darüber hinaus konnte der Große Rat die bisherige Vorstandskutsche übernehmen, komplett überholen und auch einen Zuschuss zur Renovierung der Spiegelkutsche des Reiterkorps zur Verfügung stellen. Mit diesen Maßnahmen ist das optische Erscheinungsbild der Altstädter im Rosenmontagszug weiter gepflegt und verbessert worden.

Das Engagement der Mitglieder des Großen Rates gewährleistet, dass die Altstädter als Familiengesellschaft auf ansonsten notwendige erhebliche Beitragserhöhungen verzichten können. Der Große Rat wird die zum Teil langfristigen Ziele der Altstädter auch weiterhin in großzügiger Weise unterstützen. Die Projekte für 2011 und 2012 sind schon ins Auge gefasst und werden in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den einzelnen Gruppierungen umgesetzt werden.




 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!